Nachhaltigkeit im Produktionsalltag

Renner Print Media verpflichtet sich selbst zu Nachhaltigkeit und aktiver Ressourcenschonung. Damit dies nicht nur leere Worte bleiben wurden konkrete Investitionen und Maßnahmen getätigt, die das alltägliche Handeln bestimmen.

Aktiver Umweltschutz durch Verringerung der Makulatur

Beim Druck und bei der Weiterverarbeitung von Druckwerken entsteht „Makulatur“. Das sind Papier- oder Kunststoffbögen, die für das Einrichten der Maschinen und für das Erreichen der optimalen Farbgebung benötigt werden und danach als Makulaturbogen dem Altstoffrecycling zugeführt werden. Durch optimiertes Color Management, neueste Druckmaschinentechnologie und Verbesserung der Prozesse in der hauseigenen Druckvorstufe, konnte Renner Print Media den Makulaturbogenanteil pro Jahr um viele Tonnen reduzieren. Das spart Ressourcen und Kosten.

Echte Ressourcenschonung durch abfallfreie Produktion

Die trotz aller Maßnahmen unvermeidbaren Materialabfälle bei Druck- und Stanzvorgängen werden bei uns zu 100% sortenrein gesammelt und der Rohstoff-Rückgewinnung zugeführt. Insbesondere das hochwertige Polypropylen-Recyclat wird zur Herstellung von Pflanztöpfen und ähnlichem wiederverwendet.

Moderne Technologie verringert den Farb- und Lackverbrauch

Mit der neuen Color Management-Technologie, die Renner Print Media installiert hat, konnte durch einen, je Druckbogen elektronisch berechneten Farbaufbau, eine erhebliche Reduktion der Farbmenge bei gleichzeitig verbesserter Bildqualität erreicht werden. Gleichzeitig wurde in Lackauftragswalzen mit neuartiger Oberfläche investiert, welche bei gleichem Glanzgrad eine Reduktion der Lackmenge von über 30% ermöglicht haben.

Verkehrsreduktion durch ausgeklügelte Lagerlogistik und zentralen Produktionsstandort

Renner Print Media betreibt die Gesamtherstellung seiner Produkte an einem Produktionsstandort und verfügt über ein Rohstoff-Lager direkt vor Ort, um unnötige Transportwege drastisch zu senken. Der große Materialvorrat ermöglicht Renner Print Media, sehr schnell und kurzfristig auf Terminanforderungen einzugehen. Außerdem ist die Klimatisierung des Materials insbesondere beim Kunststoff eine wesentliche Voraussetzung für eine konstant hohe Qualität im Druckprozess. Und diese kann nur durch ein entsprechendes Lager erreicht werden.

Wärmerückgewinnung aus der Prozessabluft

Der Antrieb der Maschinen, die für die Produktion bei Renner Print Media eingesetzt werden, erzeugt Abwärme. Normalerweise geht diese Wärme ungenutzt in der Umgebung verloren. Bei Renner Print Media wird diese Abwärme gezielt genutzt und über Wärmetauscher für Heizung und Warmwasserproduktion wieder verwendet.


Green IT

Unter Green IT versteht man die Bestrebungen, die Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnologie (IT) über deren gesamten Lebenszyklus hinweg so umwelt- und ressourcenschonend zu gestalten wie möglich. Renner Print Media setzt diesen Gedanken in folgender Form bereits aktiv um: alle wesentlichen Serversysteme laufen in einer virtuellen Umgebung. Das erhöht die Hardware-Effizienz um ein Vielfaches und reduziert die Anzahl der notwendigen Rechnersysteme drastisch. Das spart dreifach: erstens wird Energie für den Betrieb des Rechenzentrums eingespart, zweitens ist wesentlich weniger Sekundärenergie für die Kühlung notwendig und drittens werden wertvolle Ressourcen durch Reduzierung der Serversysteme geschont.


Wir drucken klimaneutral

Der Klimawandel ist die größte Herausforderung des 21. Jahrhunderts. Auch einzelne Unternehmen müssen ihren Beitrag leisten. Der Einsatz klimaneutraler Druckprodukte bietet Unternehmen die Möglichkeit, schnell und einfach im Klimaschutz aktiv zu werden.

Beim klimaneutralen Druck werden die durch den Druckprozess und das verwendete Material entstehenden Treibhausgasemissionen genau berechnet, wodurch die größten Emissionstreiber und Reduktionspotentiale identifiziert werden können. Durch die Investition in international anerkannte Klimaschutzprojekte können dann die unvermeidbaren CO2-Emissionen ausgeglichen und die Druckprodukte so klimaneutral gestellt werden.

Der Prozess wird transparent durch Kennzeichnungslabel mit einer auftragsbezogenen und damit individuellen ID-Nummer: Durch Eingabe dieser ID auf www.climatepartner.com wird die Klimaneutralität Ihres Auftrags für Partner, Kunden und Mitarbeiter nachvollziehbar.

Renner Print Media bietet klimaneutrales Drucken in Kooperation mit der Klimaschutzberatung ClimatePartner an. Weitere Informationen auf www.climatepartner.com und bei einem unserer Ansprechpartner.


Klimaschutz durch Recycling sämtlicher Verpackungsmaterialien

Trotz guter Vorsätze bleiben Vorstöße zum Klimaschutz oft nur Lippenbekenntnisse. Die Sammlung und Verwertung von Verpackungen leisten hingegen einen spürbaren Beitrag zur Verringerung von Treibhausgasen. Renner Print + Media trägt als Lizenzpartner der ARA AG (Altstoff Recycling Austria AG) zum Klimaschutz bei.


100% Ökostrom

Renner Print Media wird zu 100% mit ökologischem und klimaneutralem Strom versorgt. Über 90% des Verbrauchs stammen aus regionalen Kleinwasserkraftwerken im Salzburger Land. Der Rest wird aus Windkraft, Biomasse und sonstiger Ökoenergie bedient. Somit ist die elektrische Energie von Renner Print Media frei von atomaren Risiken und zu 100% CO2-neutral. Die Energiewende – bei Renner Print Media bereits alltäglich umgesetzt.